Hauptspeisen, Kürbis, Rezept, Snacks, Vegetarisch

Teil 2 der Kürbis-Trilogie: Kürbis-Wuchteln (oder Buchteln?) mit Gemüsefülle

Wuchteln oder Buchteln? Das ist hier die Frage!

Bei uns daheim warens immer Wuchteln mit Vanillesauce, die’s bei meiner Oma als fleischloses Freitagessen nach einer ordentlichen Gemüsesuppe gab.

Da ich ja prinzipiell nicht so der Mehlspeis-Tiger bin, mir Pikantes fast immer lieber ist und ich noch immer Reste des Langen von Neapel hatte, kam mir spontan die Idee für Wuchteln mit einer Gemüsefülle, die man theoretisch auch gut vorbereiten kann und dann erst bäckt, wenn man sie braucht, weil frisch aus dem Ofen sind sie natürlich am Besten.

Kürbis-Buchteln mit Gemüsefülle

Germteig:
250 g Kürbisfleisch (roh gewogen)
200 ml Milch
75 g Butter
500 g Weizenmehl
100 g Weizenvollkornmehl
10 g Germ
2 TL Salz
1 Ei

Gemüsefülle:
2 EL Rapsöl
Je 75 g Lauch, Karotte, Sellerie und Pastinake
100 ml Apfelsaft
1 EL Balsamico
1 EL Agavendicksaft
½ TL Chilipulver
½ Bund Petersilie od. Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Butter zum Einfetten der Form
1 Eigelb zum Bestreichen

Zuerst das Kürbisfleisch würfelig schneiden und im Dampfgarer bzw. in einem Dämpfeinsatz weichdämpfen. Danach abtropfen, pürieren und abkühlen lassen.

Milch leicht erwärmen (max. 30 Grad) und die Germ darin auflösen. Dann mit den restlichen Zutaten zu einem leicht klebrigen Teig verrühren und 2,5 Stunden gehen lassen.

Während der Teig geht, kann die Gemüsefülle zubereitet werden. Das gewaschene, geputzte und kleinwürfelig geschnittene Gemüse in Öl ca. 5 Minuten anrösten und mit Balsamico und Apfelsaft ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und den Agavendicksaft einrühren. Dann solange einkochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und das Gemüse noch bissfest ist (dauert ca. 12 Minuten, je nachdem wie groß die Gemüsewürfel sind). Zum Schluss den Schnittlauch bzw. die Petersilie einrühren und das Ganze noch einmal abschmecken.

Vor dem Zubereiten der Buchteln eine gebutterte rechteckige Auflaufform vorbereiten (ca. 25x20cm)
Wenn der Teig schön aufgegangen ist, eine saubere Arbeitsfläche mit griffigem Mehl stauben und den Teig mit bemehlten Händen (damit´s nicht so klebt) aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche daraus eine Teigwurst formen. Von dieser mit einer Teigkarte 12 gleich große Teile abstechen und mit den Händen flachdrücken und kreisrund auseinanderziehen, sodass ca. 2 – 3 EL von der Fülle darauf Platz haben und das Ganze dann zu einer Buchtel geformt werden kann. Die gefüllten Buchteln in die Form setzen und mit Eigelb bestreichen, damit sie schön goldgelb werden.


Ohne Vorheizen bei 180 Grad Intervalldampf im Multidampfgarer bzw. mit 180 Grad Heißluft ca. 25 Minuten backen, bis die Buchteln goldgelb sind.



Dazu passt ganz wunderbar ein grüner Salat und ein Sauerrahmdip mit Kren (einfach einen Becher Sauerrahm mit Salz, Pfeffer und Knoblauch nach Geschmack würzen und 2 EL gerissenen Kren und ½ Bund fein geschnittenen Schnittlauch unterrühren)

Beim Schreiben kommt mir gerade eine gar nicht vegetarische Variante mit einer Grammel-Zwiebel-Füllung in den Sinn 😇. Wäre auszuprobieren.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s