Geflügel, Hauptspeisen, Multidampfgarer, Rezept, Vegetarisch

Griechisches Zitronenhuhn

Es geht weiter mit den sommerlichen Temperaturen und deswegen gibt es für Euch schon heute am Sonntag Abend ein einfaches, leichtes und gesundes Rezept für den Start in die neue Woche. Es ist unglaublich praktisch vorzubereiten, somit das perfekte Essen, wenn Gäste kommen und es eignet sich auch toll für das Essen mit der Familie, wenn man wenig Zeit fürs Kochen hat, aber trotzdem was Gesundes auf den Tisch bringen will.

Falls Vegetarier mit in der Runde sind:
Einfach einen Teil der des Gemüses ohne einem Pipi-Henderl drauf in den Ofen schieben (alternativ vielleicht etwas Feta drüberbröseln) – Weißbrot und grünen Salat dazu und alle sind zufrieden.

Ich hoffe, euch schmeckts genauso wie uns!

Eine schöne letzte Juni-Woche euch Allen mit viel Sonne und viel Genuß

wünscht euch eure Krista!

für 4 Personen:
4 Hühnerkeulen (gerne auch andere Hühnerteile)
2 Biozitronen, in Scheiben geschnitten
2 Knoblauchknollen, halbiert
4 rote Zwiebel, in Spalten geschnitten
1 kg Erdäpfel, geschält und in Spalten geschnitten
1 Glas schwarze Oliven (wenn mit Kern, bitte die Gäste drauf hinweisen)
frische Kräuter (Rosmarin, Oregano, Thymian, Salbei)
Salz und Pfeffer
5 EL Olivenöl

Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

In einer großen Schüssel die geschnittenen Erdäpfel, Zwiebel und Zitronen mit dem Olivenöl und den Oliven vermischen und salzen und pfeffern. In eine große Bratenrein mit Deckel füllen und die frische Kräuter dazwischen stecken. Die Hühnerkeulen rundherum mit Salz und Pfeffer würzen und mit den halbierten Knoblauchknollen auf das Gemüse setzen.

Den Bräter mit Deckel ins Backrohr schieben und mind. 45 Minuten bei 180 Grad Heißluft garen (große Keulen bitte länger drin lassen, damit sie sicher durch sind). Am Ende der Garzeit den Deckel abnehmen und die Temperatur auf Grillstufe erhöhen, damit die Hendlhaxerl noch schön knusprig werden.

Auf jedem Teller ein Hendlhaxerl mit Gemüse und einer halben Knoblauchknolle anrichten und mit dem Bratensatz beträufeln.



TIPP: Wer so wie ich im Besitz eines Multidampfgarers mit Zeitprogrammierung ist, kann alles am Morgen vorbereiten und ins Rohr stellen und die Zeituhr für z’Mittag vorprogrammieren. Das ist dann fast so, als ob ich eine Köchin hätt :).

Standard
Geflügel, Hauptspeisen, Rezept

Vogelgrippe und Corona

„G´impftes“ Hendl aus dem Ofen mit Orangen, Zwiebel, Oliven und Erdäpfel

Dieses Rezept widme ich ein paar besonderen Mädels in meinem Leben (Diejenigen wissen, wer gemeint ist🤪). Durch dick und dünn sind wir gegangen, durch gute und schlechte Zeiten und das schon seit fast 20 Jahren. Manche Ehe hält nicht so lange. Egal, ob wir single oder vergeben waren, der Spaß ist bei uns nie zu kurz gekommen und das Essen und Trinken sowieso nicht.

Zu Beginn dieser konspirativen Freundschaft war grad die Vogelgrippe DAS Thema, und jetzt hält uns Corona schon seit einem Jahr auf Trab. Kein Mensch weiß, wann das wieder sein wird, aber ich freu mich schon wieder auf viele gemeinsame, lustige, kulinarische Ausflüge mit meinen Damen und das mit und wegen der hoffentlich baldigen Impfung für alle.

Gin, gin, Ladies🥂 und danke, dass‘ euch gibt♥️

Bis zu einem Wiedersehen im Wirtshaus impf ich halt mein Essen – kann ja auch nicht schaden.

für 2 Personen:
2 Hendlkeulen
1 Bioorange, in Scheiben schneiden und dann vierteln
100 g Oliven (grün und schwarz gemischt, je nach Geschmack)
2 rote Zwiebel, halbiert und dann in schmale Spalten geschnitten
4 – 6 Erdäpfel (je nach Größe und Hunger) geschält und in 2-3 cm große Stücke geschnitten

Marinade:
150 ml frisch gepressten Orangensaft
2 EL Olivenöl
1 EL Agavendicksaft
2 EL Wiener Würze (oder Sojasauce)
2 TL Rosmarin getrocknet (ganz fein gemahlen)
1 EL Blutorangenlikör – wenn vorhanden, sonst einfach weglassen
1 Knoblauchzehe
1 TL Salz
1 TL Orangenpfeffer (oder normaler schwarzer Pfeffer)

Die Zutaten der Marinade verrühren und mit dem Stabmixer aufmixen, damit sie schön dünnflüssig ist, falls das Hendl tatsächlich „geimpft“ wird, weil die Spritze sonst verstopfen könnte. Wenn es nur normal mariniert wird, muss das Mixen nicht sein. Das Hendl salzen und pfeffern und dann mit der Marinadenspritze „impfen“ bzw. in eine Schüssel geben und mit der Marinade einmassieren und 1 Stunde stehen lassen. Die Erdäpfel, Zwiebel, Oliven und Orangen in eine ofenfeste Form geben, mit Salz und Pfeffer würzen, die Hendlkeulen oben drauf legen und die restliche Marinade drüber gießen.

Für 60 Minuten bei 180 Grad Heißluft oder Intervalldampf in den Ofen. Die Hühnerstücke ab und zu mit der Marinade übergießen, bis alles schön braun und knusprig ist.

Standard