Hauptspeisen, Pizza & Pasta, Rezept, Schnelle Küche

Pasta aglio e pomodori

🇮🇹

Inspiriert vom nun endlich beginnenden Sommer und von meinen Italiensch Stunden gibt´s jetzt wieder öfter schnelle leichte Pastagerichte zu Hause.

Und außerdem habe ich so eine Freude mit meinen selbst gezogenen Basilikumsorten, die müssen unbedingt verwendet werden.

🇮🇹

Und das ist tatsächlich eine ganz schnelle Variante. Während man das Wasser zum Kochen bringt und bis die Nudeln al dente sind, ist auch schon die Sauce fertig.

🇮🇹

Ich hol mir Italien halt nach Hause, bis ich dort wieder hin komme.

Pasta e basta!

Buon appetito cari amici e buon fine settimana a tutti!

♥️

2 Portionen:
360 g Spaghetti (ich nehme gerne auch die Vollkornvariante)
10 Stück Rispenparadeiser geviertelt
5 Knoblauchzehen grob gehackt
50 ml Olivenöl
1/2 getrocknete Chilischote
Salz, Pfeffer
frisches Basilikum und frisch geriebener Parmesan

Das Nudelwasser erhitzen, salzen und wenn es kocht, die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.

In einer Pfanne das Olivenöl mit der Chilischote erhitzen (mittlere Hitze), Knoblauchzehen kurz mitbraten, bis sie leicht gebräunt sind, dann die Tomatenstücke dazugeben, salzen und pfeffern und das Ganze zugedeckt schmurgeln lassen, bis die Nudeln fertig zum abseihen sind.

Die abgetropften Nudeln zu den Tomaten geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf 2 Tellern anrichten und mit dem frischen Basilikum und dem Parmesan bestreuen.

Standard
Gemüse, Hauptspeisen, Rezept, Schnelle Küche, Vegan, Vegetarisch

Erdäpfel-Lauch-Curry – vegan

Curryliebe

Ich liebe Gewürze und bin normalerweise kein Käufer von Gewürzmischungen, aber bei Currymischungen ist das anders. Kürzlich habe ich eine Curry-Gewürze-Tee-Bestellung beim St. Wolfganger Kräuterhaus gemacht, mit der ich wahrscheinlich bis zum Sankt Nimmerleinstag auskomme, aber beim Lebensmittel-Shoppen gibt´s für mich kein Halten. Besser als Schuhe kaufen 🙂 – viel besser sogar!

https://kraeuterparadies.at/ (unbezahlte Werbung)

2 EL Kokosöl
2 cm Stück Ingwer gerieben
2 Stangen Lauch (ca. 250 g)
5 vorgekochte Erdäpfel (ca. 400 g)
3 EL Bengal Curry oder jede andere Currymischung, die euch schmeckt
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
etwas Zitronensaft

Kokosfett erhitzen, Lauch und Ingwer darin kurz anbraten, mit Kokosmilch aufgießen und das Currypulver einrühren. Dann die würfelig geschnittenen Erdapferl dazugeben und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Salzen (sofern in der Currymischung nicht schon Salz drin ist so wie bei der von mir verwendeten) und mit ein paar Tropfen Zitronensaft abschmecken.

Und FERTIG ist das Seelenfutter.

Wer mag, kocht sich noch Reis dazu und je nach dem reicht das Rezept für 2 – 4 Personen.

Mahlzeit ihr Lieben und lasst es euch schmecken!

Standard