Hauptspeisen, Italienische Küche, Pizza & Pasta, Rezept, Schnelle Küche, Vegetarisch

Linguine mit Mangold, Paradeisern und Ricotta

„Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn, / Im dunklen Laub die Goldorangen glühn, / Ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht, / Die Myrte still und hoch der Lorbeer steht? / Kennst du es wohl?“

Mit diesen schönen Worten beschrieb Johann Wolfgang von Goethe schon um 1780 herum seine Italiensehnsucht.

Die Dichtkunst überlasse ich ihm und anderen großen Meistern – aber auch die Kochkunst vermag es, uns mit den richtigen Zutaten in unserer Phantasie an ferne Orte reisen zu lassen.

Für dieses Rezept bringen uns die Farben der Zutaten direkt nach Italien. „Il tricolore“ – Grüner Mangold, rote Paradeiser und der weiße Ricotta – die Farben der italienischen Flagge ergeben ein wunderbar harmonisches Farbenspiel auf dem Teller und auf unserem Gaumen.

Un bicchiere di vino dazu und schon sitzen wir in einem Zitronenhain mit Blick aufs Meer, der laue Sommerwind umweht uns mit dem mediterranen Duft von Rosmarin und wir genießen das Leben.

Buon appetito cari amici!

♥️

4 Portionen:
400 g Linguine
500 g Blattmangold frisch (oder Blattspinat), gewaschen, geputzt und in 1cm-Streifen geschnitten
1 große Zwiebel (ca. 80 g)
4 EL Sonnenblumenkerne
8-10 Stück Rispenparadeiser (rd. 400 g) grob gehackt
5 – 6 Knoblauchzehen grob gehackt
4 EL Olivenöl
1 Becher Ricotta (250 g)
200 ml Wasser
Salz, Pfeffer
Abriebe einer Bio-Zitrone

Das Nudelwasser erhitzen, ordentlich salzen und wenn es kocht, die Linguine nach Packungsanweisung kochen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen (mittlere Hitze) und Zwiebel, Knoblauchzehen und die Sonnenblumenkerne ca. 5 Minuten anbraten (sollte nur leicht gebräunt sein), dann den Mangold weitere 5 Minuten mitbraten und dann die Tomatenstücke zugeben.

Mit Wasser aufgießen und den Ricotta und die Zitronenschale einrühren. Salzen und pfeffern und das Ganze zugedeckt schmurgeln lassen, bis der Mangold durch ist (dauert ca. 10 Minuten).

Die al dente gekochten Nudeln nicht abgießen, sondern mit einer Nudelzange direkt vom Kochtopf in die Pfanne zum Mangold geben und verrühren.

Standard
Hauptspeisen, Italienische Küche, Pizza & Pasta, Rezept, Schnelle Küche

Schnelle Pasta mit Tomaten, Knoblauch und Petersilie

Hallo Samstag, hallo schönes Leben!

☀️♥️

Ich kenne ja viele Menschen, die sagen : „Für mich allein zahlt sich das ja gar nicht aus, zu kochen“.
➡️ Falscher Ansatz. Auch wenn ich allein zu Hause bin, bin ich es mir wert, etwas Feines, Gesundes zu essen. Muss ja nicht immer ein aufwändiges 3-Gänge-Menü sein😉



🍝 Wasser erhitzen und Spaghetti al dente kochen
🍝 Während das passiert, Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, ein paar Knoblauchzehen in Scheiben schneiden und anbraten
🍝 Ein paar Tomaten klein schneiden und mitbraten
🍝 gehackte Petersilie, Zitronenschalenabrieb und geriebenen Ricotta salata (oder Parmesan) zugeben
🍝 Die Nudeln direkt aus dem Kochwasser in die Pfanne geben, durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen


UND FERTIG 👏👍

BUON APPETITO ♥️ und einen schönen Samstag wünscht euch eure Krista von kochliebe.at

Standard
Hauptspeisen, Italienische Küche, Pizza & Pasta, Rezept, Schnelle Küche, Vegetarisch

Pasta aglio e pomodori

🇮🇹

Inspiriert vom nun endlich beginnenden Sommer und von meinen Italiensch Stunden gibt´s jetzt wieder öfter schnelle leichte Pastagerichte zu Hause.

Und außerdem habe ich so eine Freude mit meinen selbst gezogenen Basilikumsorten, die müssen unbedingt verwendet werden.

🇮🇹

Und das ist tatsächlich eine ganz schnelle Variante. Während man das Wasser zum Kochen bringt und bis die Nudeln al dente sind, ist auch schon die Sauce fertig.

🇮🇹

Ich hol mir Italien halt nach Hause, bis ich dort wieder hin komme.

Pasta e basta!

Buon appetito cari amici e buon fine settimana a tutti!

♥️

2 Portionen:
360 g Spaghetti (ich nehme gerne auch die Vollkornvariante)
10 Stück Rispenparadeiser geviertelt
5 Knoblauchzehen grob gehackt
50 ml Olivenöl
1/2 getrocknete Chilischote
Salz, Pfeffer
frisches Basilikum und frisch geriebener Parmesan

Das Nudelwasser erhitzen, salzen und wenn es kocht, die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.

In einer Pfanne das Olivenöl mit der Chilischote erhitzen (mittlere Hitze), Knoblauchzehen kurz mitbraten, bis sie leicht gebräunt sind, dann die Tomatenstücke dazugeben, salzen und pfeffern und das Ganze zugedeckt schmurgeln lassen, bis die Nudeln fertig zum abseihen sind.

Die abgetropften Nudeln zu den Tomaten geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf 2 Tellern anrichten und mit dem frischen Basilikum und dem Parmesan bestreuen.

Standard
Hauptspeisen, Italienische Küche, Pizza & Pasta, Rezept, Schnelle Küche

Spaghetti Carbonara – so simpel – so gut

Wusstet ihr das?

Gestern war der Welttag der Spaghetti Carbonara. Anlässlich dieses hohen Feiertages hab ich mir doch glatt ein Tellerchen (oder 2🙃) davon gegönnt, nachdem ich mir bei einem einstündigen Spaziergang den eisigen Wind um die Nase wehen hab lassen.

Und es ist so schnell fertig – 15 Minuten und man hat das pure Glück auf dem Teller.

Und wenn man die Augen schließt und sich gedanklich an den Gardasee beamt, wird’s einem gleich a bissl wärmer! 🌞🏖😉

Buon appetito!

Alle Abonnenten, die mir hier folgen: schaut doch auch bei mir auf Facebook, Instagram oder TicToc unter kochliebe.at vorbei. Dort gibt es immer wieder zusätzlich zu meinen hier erscheinenden Blogbeiträgen Videos und Stories zum Thema Kochen, Garten, Natur und überhaupt zu mir. Ich freu mich, wenn ihr mich auch dort abonniert und mir eure Likes und Kommentare da lasst.

4 Personen:
25 g Butter
100 g Speck, gewürfelt
1 Knoblauchzehe
400 g Spaghetti
3 Eier verquirlt
80 g geriebener Parmesan und/oder Pecorino
etwas gehackte Petersilie
Salz und Pfeffer

Als erstes einen großen Topf mit Wasser erhitzen, gut salzen und die Spaghetti darin al dente kochen. Während dessen die Butter in einer Pfanne zerlassen, den Speck und den Knoblauch anbraten. Den Knoblauch entfernen, die Pfanne vom Herd nehmen und die gekochten Spaghetti zufügen. Die Eier und die Hälfte vom Käse unterrühren und mit Salz (Achtung beim Salz: Käse und Speck sind schon recht würzig) und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln sollten rund herum mit der Ei-Käse-Masse überzogen sein. Dann den restlichen Käse dazu geben und nochmals verrühren.


Standard