Aus dem Ofen - Aufläufe, Strudel, Quiche,..., Österreichische Küche, Geschenke aus der Küche, Jause, Rezept, Schnelle Küche, Snacks, Vegetarisch, Vorspeisen

Blätterteig-Karotten mit 2erlei Fülle

Wer mich kennt, der weiß, basteln ist nicht so mein Lieblingshobby. Dazu braucht man einerseits Geduld und andererseits geht das ja meistens mit Genauigkeit einher. Beides nicht unbedingt Stärken von mir. Ich bin ja eher mehr so der Freestyle-Typ. Für diese hübsche Osteridee hab ich mich dann doch hingesetzt und mir überlegt, wie ich mir den Kauf von eigenen Backformen sparen kann. Ich hätte mir so Dinger natürlich auch bei jemandem ausborgen können, aber da hat mich dann doch der Ehrgeiz gepackt.

Und dafür hat mein Talent dann doch gereicht 🙂

Also, passend zur Karwoche, zur Osterzeit. Passend für alle, die gern mit Kindern basteln und/oder kochen. Oder auch passend für alle, die gern was Neues ausprobieren, hier meine Blätterteig-Karotten mit zweierlei Fülle:

1. Frischkäseaufstrich mit Karotte und Kren und

2. Frischkäse mit Gorgonzola.

Die Stanitzel können natürlich auch süß gefüllt werden (zB mit Schlagobers und Beeren)

Für die Stanitzelform braucht ihr:
etwas stärkeres Papier bzw. dünnen Karton
Büroklammern
Alufolie
Öl

Karotte-Kren-Aufstrich:
150 g Frischkäse
1 EL Joghurt
1 Karotte (ca. 80 g) fein gerieben
3 EL Kren (frisch gerissen)
1 TL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Alle Zutaten zu einr cremigen Masse verrühren

Österkron-Aufstrich:
150 g Frischkäse
75 g Österkron fein würfeln
Salz und Pfeffer
Österkron mit dem Frischkäse mit dem Stabmixer zu einer cremigen Masse rühren, ev. noch würzen – Achtung der Österkron hat schon sehr viel Geschmack!

Ich wünsche euch wie immer viel Freude beim Nachmachen und ein wunderbares Osterfest mit euren Lieben!

Eure

Krista

Folgt mir auch auf Instagram, Facebook oder TicToc für mehr Stories und Beiträge ➡️ kochliebe.at

Standard
Allgemein

Frühstück – die wichtigste (Mahl) Zeit des Tages

Wer frühstückt noch so gern wie ich?
Man sagt ja immer, das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Wie seht ihr das? Vielen reicht ja der Espresso im Stehen. Ich finde, es geht nicht nur darum, ohne Hunger in den Tag zu starten, sondern sich die Zeit (für sich selbst) zu nehmen, um gestärkt und in Ruhe und voll Energie in den Tag zu starten.
Und da ich seit ein paar Tagen vermehrt das Gefühl nach frischeren, gesünderen Sachen verspüre, gabs zum Start in meinen freien Mittwoch heute einen bunten Obst- und Gemüseteller mit einem Spiegelei.
Und gaaaanz viel Kresse drauf !
Die wächst fast immer bei mir auf der Fensterbank und ich freu mich immer wieder, wenn ich innerhalb von ein paar Tagen gesunde Vitamine „produziert“ habe 🙂
Ich wünsch Euch einen schönen Mittwoch!

Standard