kochliebe

„Schön ist eigentlich alles,
was man mit Liebe betrachtet.
Je mehr jemand die Welt liebt,
desto schöner wird er sie finden“
(Christian Morgenstern)

Ich liebe es, Dinge zu tun, die mich erfüllen, mir Spaß machen, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Dinge, die mich dankbar sein lassen, dass ich tun darf, was mich glücklich macht.

Dazu gehört für mich auch die Liebe zum Essen und zum Kochen, zum Genießen. Die Liebe zum Leben. Das Leben, das so wunderbar sein kann. Jeden Tag aufs Neue.

Lebensmittel anzugreifen, daran zu riechen, sich zu überlegen, was daraus werden kann – zu experimentieren – mit Zutaten und Gewürzen.

Nicht einfach nur Essen, um seinen Magen zu füllen, sondern das Kochen, das Essen und alles drum herum als wahre Lebensfreude zu empfinden. Das alles ist kochliebe. Das bin ich.

Bei mir gibt’s alles (außer Schwammerl). Altes und Neues. Klassisch und modern. Österreichisch und International. Fleisch und Gemüse. Einfach und vielfältig.

Auf jeden Fall immer selbstgemacht und das mit Leidenschaft und Liebe – kochliebe.