Brot & Gebäck, Geschenke aus der Küche, Restlverwertung, Rezept

Brotchips

War dieses Wochenende nicht herrlich?

Der Frühsommer zeigte sich in seiner ganzen Pracht mit viel Sonne und auch Abends schon ganz angenehmen Temperaturen. Die einen oder anderen von euch haben sicherlich den Griller angeworfen. Und bei dem einen oder anderen findet sich am Montag vielleicht ein Zuviel an Baguette, Brot oder Gebäck in der Brotlade?

Bevor kostbare Lebensmittel wie Brot in der Tonne landen, denke ich lieber darüber nach, wie man daraus noch was Leckeres machen kann. Und da das Kräutersalz des Vorjahres eh auch schon dringend nach seiner Bestimmung sucht, da die nächste Fuhre Kräuter schon am Dachboden trocknet, gibt es heute für euch:

Brotchips mit Kräutersalz

Ihr schneidet das Brot – ganz egal welches – mit einem scharfem Messer oder mit der Brotschneidmaschine in 2-3 mm dicke Scheibe und vermischt die Brotchips in einer Schüssel mit etwas Olivenöl und Kräutersalz. Wer mag, kann auch noch etwas Knoblauch dazu geben.

Dann legt ihr die Brotchips auf ein Blech und lasst sie für ca. 10 Minuten bei 100 Grad im Rohr noch etwas knusprig werden – je nach dem, wie hart das Brot schon war.

Und fertig ist der Fernsehsnack.

Oder man könnte die krossen Scheiben auch zum Beispiel damit bestreichen – Oliven- und Tomatenpaste – und ein Glas Wein dazu trinken. Am nächsten lauen Sommerabend!

Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche.

Alles Liebe ❤️ von eurer Krista von kochliebe.at

Standard

3 Gedanken zu “Brotchips

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s